Rieck Haus

Rieck-Museum


rieckhaus.jpg

Das Rieck Haus ist eines der ältesten Hufnerhäuser der Vierlande. Es wurde seit 1949 restauriert und 1954 als Museum eröffnet. Den Kern der Museumsanlage bildet das reetgedeckte Hufnerhaus mit einer Dauerausstellung zur Kultur der Vier- und Marschlande. Hier gibt die zweisprachige Dauerausstellung auf hoch- und plattdeutsch Einblicke in die bäuerliche Kultur und das Zusammenleben von Mensch und Tier unter einem Dach. Besucher können an zahlreichen Mitmachstationen selbst Grütze mahlen, Kräuter am Geruch erraten, im Alkoven schlafen oder sich am Übungseuter im Melken üben. Für Kinder gibt es eine Rallye mit der Katze Minka.

Zum Gelände gehören neben dem Haupthaus der Krühof, die Scheune mit jährlichen Sonderausstellungen zur Geschichte und Natur der Region, ein Haubarg, die Schöpfmühle und das Backhaus. Ein Schaugarten mit Mistbeeten zeigt Gemüse und Kräuter aus der Region. Für Kinder gibt es einen Spielplatz im Garten - und natürlich die lebendigen Schweine im historischen Schweinekoben!

Bockwindmühle
Bockwindmühle

Freilichtmuseum Rieck Haus

Curslacker Deich 284
21039 Hamburg
Tel.: 040/723 12 23
www.bergedorfer-museumslandschaft.de

www.bergedorfer-museumslandschaft.de

März - Oktober
Di. - So. 10.00 - 17.00 Uhr

November - Februar
Winterpause

Karfreitag geschlossen, Feiertags sonst geöffnet
Eintritt: Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei